Advertisement

Was ist ein Virus?

Durch Dr. Ananya Mandal, MD

Viren sind kleine Organismen, die möglicherweise zu mildes zu den schweren Krankheiten in den Menschen führen, Tiere und Pflanzen. Dieses umfaßt möglicherweise Grippe oder eine Kälte zu etwas, das wie HIV/AIDS lebensbedrohender ist.

Sind Viren Wie groß?

Die Viruspartikel sind 100mal kleiner als eine einzelne Bakterienzelle. Die bakterielle Zelle allein ist mehr als 10mal kleiner, als eine menschliche Zelle und eine menschliche Zelle 10mal kleiner als der Durchmesser eines einzelnen Menschenhaars ist.

Sind Viren lebendig?

Viren sind selbst nicht lebendig. Sie können nicht auf ihren Selbst wachsen oder multiplizieren und eine menschliche oder Tierzelle eintragen und die Zelle übernehmen müssen, um ihnen zu helfen zu multiplizieren. Diese Viren infizieren möglicherweise auch bakterielle Zellen.

Der Viruspartikel oder die virions nehmen die Zelle in Angriff und übernehmen seine Maschinerie, um ihre eigenen Lebenprozesse der Vermehrung und des Wachstums durchzuführen. Eine Wirtszelle produziert Virions anstelle seiner üblichen Produkte.

Zelle eines Virus

Ein virion (Viruspartikel) hat drei Hauptteile:

  • Nukleinsäure dieses ist der Kern des Virus mit der DNS oder der RNS (Desoxyribonukleinsäure und Ribonuclein- Säure beziehungsweise). Die DNS oder die RNS verwahrt alle Informationen für das Virus und die lässt es eindeutig und Hilfen es zu multiplizieren.
  • Protein Mantel (capsid) - Dieses deckt über der Nukleinsäure ab, die ihn schützt.
Lipidmembran (Umschlag) - dieser umfaßt das capsid. Viele Viren haben nicht diesen Umschlag und werden nackte Viren gerufen.

Empfänger

Viren werden nicht einfach in Zellen genommen. Sie müssen fi rst Befestigung zu einem Empfänger auf der Zelloberfläche. Jedes Virus hat seinen speci fi c Empfänger, normalerweise ein wesentliches Bauteil von der Zelloberfläche. Es ist die Verteilung dieser Empfängermoleküle auf Wirtszellen, die die Zellepräferenz von Viren bestimmt. Zum Beispiel bevorzugt die Kälte und das Grippevirus die Leitungszellen des Schleims der Lungen und der Atemwege.

Wie infizieren Viren?

Viren haben nicht die chemische Maschinerie, die benötigt wird, um auf ihren Selbst zu überleben. Sie, suchen so Wirtszellen aus, in denen sie multiplizieren können. Diese Viren melden das Gehäuse von der Umgebung oder andere Einzelpersonen vom Schmutz an, um zur Luft über Wekzeugspritze zu wässern, mouth oder alle mögliche Brüche in der Haut und suchen eine Zelle, um zu infizieren.

Ein Kälte- oder Grippevirus wird zum Beispiel Zielzellen, die die Atmungs- (d.h. die Lungen) oder verdauungsfördernden (d.h. Flächen des Magens) zeichnen. Der HIV (Humane Immundefizienz-Virus) dieser verursacht AIDS-Angriffen die T-Zellen (ein Baumuster weißes Blutkörperchen, das Infektion und Krankheit kämpft), des Immunsystems.

Lebenszyklus eines grundlegenden Virus

Es gibt einige Grundschritte, denen alle Infizierungsviren folgen und diese werden die lytische Schleife gerufen. Diese umfassen:

  1. Attachés eines Viruspartikels zu einer Wirtszelle. Dieses wird den Prozess der Aufnahme genannt
  2. Der Partikel spritzt seine DNS oder RNS in die Wirtszelle ein, die Eintrag genannt wird.
  3. Die eindringende DNS oder die RNS übernimmt die Zelle und zieht die Enzyme des Hauptrechners ein
  4. Die zellulären Enzyme fangen an, die neuen Viruspartikel zu machen, die Wiederholung genannt werden
  5. Die Partikel des Virus, das durch die Zelle hergestellt wird, kommen zusammen, neue Viren zu bilden. Dieses wird Einheit genannt
  6. Die neugeformten Viren beenden die Zelle, damit sie frei brechen und nach einer neuen Wirtszelle suchen können. Dieses wird Freigabe genannt.

Wiederholtes bis , BA Hons (Cantab)

Quellen

  1. http://www.safewater.org/PDFS/resourcesknowthefacts/Viruses.pdf
  2. http://fds.oup.com/www.oup.com/pdf/13/9780199206735.pdf
  3. http://cc.bjmu.edu.cn/download/1469d0793292486fb79de5420688-2906309031657.pdf
  4. http://www.ots.ac.cr/tropiweb/attachments/volumes/vol59-3/02-Herrero-Viruses.pdf

Weiterführende Literatur

Last Updated: Feb 28, 2013

Read in | English | Español | Français | Deutsch | Português | Italiano | 日本語 | 한국어 | 简体中文 | 繁體中文 | Nederlands | Русский | Svenska | Polski
Comments
  1. Ethan Mellor Ethan Mellor Ukraine says:

    The article is good. I would like to know more about viruses.

  2. maseera mirza maseera mirza India says:

    best webside thank you

  3. Ralph R. Zerbonia Ralph R. Zerbonia United States says:

    In this article's 2nd paragraph, headlined "How big are viruses?" are the following words:
    "The virus particles are 100 times smaller than a single bacteria cell. The bacterial cell alone is more than 10 times smaller than a human cell and a human cell is 10 times smaller than the diameter of a single human hair."

    May I point out that you really can't get smaller than one time the size of something at which point you disappear. What I assume is meant by the above paragraph is the following re-written set of words:
    "The virus particles are 1/100 the size of a single bacteria cell. The bacterial cell alone is smaller than 1/10 the size of a human cell and a human cell is 1/10 the diameter of a single human hair."
    Or
    "The Virus particle's size is 1% of that of a single bacteria cell. That bacteria cell is less than 10% of the size of a human cell and that human cell's size is 10%  of the diameter of a human hair. So that makes the virus particle's size approximately 1/1000th the size of a human hair!" (Hope I got all the math right there! It's 1% of 10% of 10% of the diameter of a human hair)
    Remember if I subtract one whole you (1 time smaller) there is nothing left. You want to speak about fractions, not whole numbers when speaking about something smaller. Unless of course it somehow is possible for the item being described to actually go into negative numbers. Physical items don't. You can only have one less of a physical item.

    I know, I am feeling very much like a word Nazi, but I only do it for this particular peeve..... Smile

  4. Stephen Spink Stephen Spink United Kingdom says:

    I wonder if a prolonged burst of low voltage electricity would affect the virus ability to function.

  5. Russell Wuertz Russell Wuertz United States says:

    Modern Latin is what the state Universities use.  Since the 16th century.   Yale would be different using Old Latin or Middle Latin, and is not what anyone has classes for.

    The Modern Latin meaning for "Virus" is a slimy liquid, or in my opinion, the reason for a pimple, chicken pox, small pox, cow pox.  Nitric acid, has been a problem ever since we did what was not allowed and pumped up crude oil.  The nitric acid from coal oil is the worst of all the acids we have, without the word cataylst being what we know, and how much it does not dilute, but comes back into its origional form and strength.  

    The experts eliminating this acid from effecting us today is the reason our teeth don't rot, and our children all don't have acne.

  6. Prettiecandie Lemo Prettiecandie Lemo na says:

    virus .. I am looking forward to learn a lot on virus

  7. Bassem K Bassem K U.A.E. says:

    it's 1/10,000th not 1/1,000

The opinions expressed here are the views of the writer and do not necessarily reflect the views and opinions of News-Medical.Net.
Post a new comment
Post