Micell-Technologien stellt DESSOLVE I und II Probedaten bei EuroPCR-Konferenz dar

Published on May 23, 2014 at 9:12 AM · No Comments

Micell Technologies, Inc. verkündete heute, dass langfristige klinische Ergebnisse von seinem DESSOLVE I und II klinische Studien bei der EuroPCR-Konferenz in Paris, Frankreich diese Woche dargestellt wurden. Darstellungen durch Projektleiter William Wijns, M.D., Ph.D. der Kardiovaskulären Mitte in Aalst, Belgien, markierten Ergebnisse des langfristigen klinischen frontalen Nachdrängens des MiStent Sirolimus Absorbierbares Polymer Kranzartige Stent-Anlage Eluierend. MiStent SES® ist ein Dünnholm drogen-Elutionsstent mit einem bioabsorbable Polymer, das das Schiff optimieren soll, das bei Patienten mit Koronararterienleiden heilt.

„Die zeigen zwei und dreijährigen Daten die langfristige Sicherheit und die Wirksamkeit eindeutiger Auslegung MiStent SESS,“ kommentierter Dr. Wijns. „Wichtig, liefert das Kristall-sirolimus Bauteil dieses neuen Stent eine langsame, esteuerte Freigabe, die therapeutische Niveaus der Droge im Gewebe für bis neun Monate beibehält und erzielt langfristige Medikamentenverabreichung ohne langfristige Polymerberührung.“

Die Darstellungen bei EuroPCR waren, „Langfristige Klinische Ergebnisse vom DESSOLVE I Erst-In-Menschlichen Probe- und DESSOLVE II Randomisierten Versuch eines Sirolimus-ElutionsStent mit Völlig Absorbierbarem Polymer“ und „ProbeErgebnissen DESSOLVE II: Zweijähriges Frontales Nachdrängen eines Kristallenen Sirolimus-ElutionsStent mit Schnellem Bioabsorbable-Polymer.“ Im DESSOLVE I und II wurden Versuche, Patienten mit getrennten Verletzungen de Novo in den gediegenen Koronararterien für klinische Ereignisse in vorher festgelegt Abständen eingeschrieben und gefolgt. Eine Bewertung des klinischen frontalen Nachdrängens bei drei Jahren wurde für DESSOLVE I dargestellt; an diesem Punkt gab es keine Zielschiff MUSKATBLÜTEN-Ereignisse für MiStent SES, und zwei nicht--q Wellenmyokardinfarkte Nichtziel Schiffes wurden berichtet. Darüber hinaus, gab es keinen Beweis von Stentthrombose- oder -zielverletzung Revascularizations. Klinische Ergebnisse bei zwei Jahren wurden für DESSOLVE II dargestellt; in dieser Studie war MUSKATBLÜTE für MiStent SES 6,7%, gab es nicht bestimmt, oder wahrscheinliche Stentthrombose und Zielverletzung Revascularization waren 1,7%.

 

Source:

Micell Technologies, Inc.

Read in | English | Español | Français | Deutsch | Português | Italiano | 日本語 | 한국어 | 简体中文 | 繁體中文 | Nederlands | Русский | Svenska | Polski