AutoGenomics, Genomas unterzeichnen Vereinbarung, DNS-geführte Diagnoseanlagen zu entwickeln

Published on July 7, 2014 at 8:49 AM · No Comments

AutoGenomics, Inc, ein Führer in automatisierter Microarraytechnologie für molekulare Diagnosen und Genomas, eine biomedizinische Firma, die DNS-geführte Medizin für persönliches Gesundheitswesen aktivierend, heute angekündigt, dass sie eine Vereinbarung unterzeichnet, genetische Prüfungen gemeinsam zu entwickeln und Diagnoseanlagen für optimale Auswahl von Statins und für verbesserte Lieferung der Statintherapie für die Behandlung der Herz-Kreislauf-Erkrankung, der Korpulenz und des Diabetes DNS-geführt haben. Diese bahnbrechende Zusammenarbeit versieht Kliniker und Ärzte mit neuentwickelten genetischen Prüfungen und einem Entscheidungsfördersystem, die sie Statins handhaben lassen, diese Drogen auf einer DNS-geführten vorschreiben und dosieren, personifizierten Basis effektiv zur Anleitung die Therapie für jeden Patienten.

Statindrogen sind die vorgeschriebensten Medikationen in der Welt und werden verwendet, um das Niveau des Cholesterins der Lipoprotein niedriger Dichte (LDL) im Blut zu verringern. Entsprechend dem Zentrum für Krankheitskontrolle und der Verhinderung gibt es aktuell mehr, als 71 Million Amerikanische Erwachsene (in 20 Lebensjahren) mit hohem LDL und ihm geschätzt wird, dass über 43 Million Amerikanern aktuell der Statinklasse des Cholesterins Drogen senkend vorgeschrieben werden. Jedoch können LDL-Senkungsdrogen des Statin Muskelkater, Klammern und Muskelschwäche verursachen und wenn sie nicht gesteuert werden, können zu muskulöse Verletzung führen. Die neuentwickelten DNS-geführten Statindiagnoseprüfungen werden konstruiert, um Einzelpersonen zu kennzeichnen, die gegen die Muskelschmerz (Myalgie) während auf diesen Statins genetisch anfällig sind und die möglicherweise muskulöse Verletzung (Myopathie) während auf hohe Dosis Statintherapie entwickeln.

Fareed Kureshy, Präsident und Vorstandsvorsitzende von AutoGenomics sagte, „Unsere INFINITI®-Anlage im Verbindung mit Anlage des SINM PhyzioType® der Genomas zur Verfügung stellt eine zuverlässige, reproduzierbare, kosteneffektive Plattform, damit klinische Labors Ergebnisse und Lenkung zu den Ärzten zur Verfügung stellen, um Behandlungsstrategien für Lipidstörungen zu optimieren.“

Gualberto Ruano, M.D., Ph.D., Präsident von Genomas und Direktor der Genetik-Forschung an Hartford-Krankenhaus sagte, „die Anlage SINM PhyzioType®, die mit AutoGenomics INFINITI® multiplext genetische Prüfungsplattform kombiniert wird, aktiviert Kardiologen und Kliniker, die variable Lipid-Änderungswirksamkeit und die Gefahr von neuromuscular Nebenwirkungen zu handhaben, die sind überwiegend bei risikoreichen Patienten mit Innerer Krankheit und Diabetes.“

Paul D. Thompson, M.D., Leiter von Kardiologie in der Niedrigen Inner-Mitte Henrys von Hartford-Krankenhaus kommentierte: „Wachsender Beweis zeigt an, dass Genetik bestimmt, wem Muskelbeanstandungen mit Statins entwickelt. Die Partnerschaft erlaubt uns, die abschließenden Implementierungsstudien der Multigen Biomarkeranlage auszuüben, um kardiovaskuläre Therapie zu personifizieren.“

Quelle: AutoGenomics

Read in | English | Español | Français | Deutsch | Português | Italiano | 日本語 | 한국어 | 简体中文 | 繁體中文 | Nederlands | Русский | Svenska | Polski