Gesundheit Kanada stimmt Trajenta (Linagliptin) für Typ 2 Diabetes

Boehringer Ingelheim in Kanada und Eli Lilly Canada gab heute bekannt, dass Gesundheit Kanada hat Trajenta ™ (Linagliptin), eine neue orale Therapie, um die Blutzuckereinstellung in kanadischen Erwachsenen mit Typ-2-Diabetes verbessern genehmigt. Trajenta gehört zu einer Klasse von verschreibungspflichtigen Medikamenten genannt Dipeptidylpeptidase-4 (DPP-4)-Hemmer und ist der erste seiner Klasse, der an einer Dosisstärke ohne Dosisanpassung bei Patienten mit leichter oder mittelschwerer Nierenfunktionsstörung genehmigt werden.

Trajenta kann als Monotherapie in Verbindung mit einer Diät und Bewegung bei Patienten bei denen Metformin wegen Kontraindikationen oder Unverträglichkeit, oder in Kombination mit anderen häufig verschriebenen Medikamente für Typ-2-Diabetes in Verbindung mit Ernährung und Bewegung eingesetzt werden - die Bereitstellung Trajenta mit dem breitesten Angabe des DPP-4i-Klasse von Medikamenten in den kanadischen Markt. Studien zeigen, dass Trajenta wirksam ein günstiges Sicherheitsprofil und Verträglichkeit ist, wodurch HbA1c Werte bis zu 0,7 Prozent im Vergleich zu Placebo. A1c als Marker bei Patienten mit Diabetes, die Wirksamkeit der blutzuckersenkenden Therapie zu bestimmen.

"Trajenta eine wichtige neue Therapieoption für Patienten mit Typ 2 Diabetes ist. Im Gegensatz zu anderen DPP-4 Inhibitoren, Trajenta nur fünf Prozent renale Ausscheidung hat, also keine Dosisanpassung bei erwachsenen Patienten mit leichter oder mittelschwerer Nierenfunktionsstörung erforderlich ist", sagt David Lau , MD, Ph.D., FRCPC, Endokrinologe, Stuhl, Diabetes und Endokrinologie Research Group, Professor für Medizin, Biochemie und Molekularbiologie, Universität von Calgary. "Dies ist für Patienten und Ärzte, denn eine Dosis ist die richtige Dosis für alle erwachsenen Patienten."

Als Typ 2 Diabetes fortschreitet, gibt es eine wachsende Gefahr von sich verschlechternden Nierenfunktion ist. Über 67 Prozent der Typ-2-Diabetes-Patienten haben ein hohes Risiko von sich verschlechternden Nierenfunktion und rund 30 Prozent haben bereits verschlechternden Nierenfunktion ist. Diabetes-Patienten mit sich verschlechternden Nierenfunktion haben ein erhöhtes Risiko für schwerwiegende Komplikationen wie Hypoglykämien.

Einige der derzeit verfügbaren Anti-Diabetes-Medikamente werden überwiegend über die Nieren, bevor sie dem Körper ausgeschieden. Eine der Herausforderungen besteht darin, dass die Nierenfunktion abnimmt, Patienten auf diese Medikamente häufig die Dosis ihrer Medikamente einzustellen, oder setzen Sie es ganz. Metformin und sulfonylrueas, die zwei der am häufigsten verschriebenen oralen Medikamente in Kanada, sowie die DDP-4-Inhibitoren derzeit verfügbar sind, sind entweder nicht für den Einsatz bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion angezeigt, oder müssen angepasst und sorgfältig überwacht werden, als Nierenfunktion des Patienten abnimmt.

"Die Zulassung von Trajenta markiert die erste regulatorische Meilenstein für die Boehringer Ingelheim und Eli Lilly and Company Allianz in Kanada", sagte Dr. Ted Witek, President und CEO, Boehringer Ingelheim Kanada. "Gemeinsam unsere Unternehmen sind bestrebt, Typ-2-Diabetes-Patienten mit einer neuen Behandlungsmöglichkeit, um die Blutzuckereinstellung ohne die Belange der Dosisanpassung bei Patienten mit leichter bis mittelschwerer Niereninsuffizienz verbessern gewidmet."

"Wir sind sehr stolz darauf, eine neue Behandlungsoption, die möglicherweise helfen könnten die Millionen von Menschen mit Typ 2 Diabetes in Kanada bieten", sagte Michael Mason, President und General Manager, Eli Lilly Kanada. "Trajenta ist das erste, was wir hoffen, dass viele neue Behandlungsmöglichkeiten dieser Allianz bringt die Patientenversorgung im Bereich Diabetes zu verbessern."

Quelle: Boehringer Ingelheim

Advertisement