Was ist Molekularbiologie?

Durch Dr. Ananya Mandal, MD

Molekularbiologie ist ein Wissenschaftszweig hinsichtlich der biologischen Aktivität auf dem molekularen Niveau.

Der Bereich der Molekularbiologie lappt sich mit Biologie und Chemie und insbesondere, Genetik und Biochemie über. Ein Schlüsselbereich der Molekularbiologie betrifft das Verständnis, wie verschiedene Zellensysteme im Hinblick auf die Funktion der Methode DNS, DER RNS- und Proteinsynthese zusammenwirken.

Die spezifischen Techniken, die in der Molekularbiologie verwendet werden, sind gediegen zum Bereich aber auch werden mit Methoden kombiniert möglicherweise und Konzepte hinsichtlich der Genetik und der Biochemie, so dort ist keine große Unterscheidung, die zwischen diesen Disziplinen getroffen wird.

Jedoch wenn die Bereiche unabhängig einander betrachtet werden, betrifft Biochemie chemische Materialien und wesentliche Prozesse, die in lebenden Organismen stattfinden. Die Rolle, die Funktion und die Zelle von Biomolekülen sind Schlüsselbereiche des Fokus unter Biochemikern, wie die Chemie hinter biologischen Funktionen und der Produktion von Biomolekülen.

Genetik ist mit den Effekten von Genen auf lebende Organismen betroffen, die häufig durch „knockout“ Studien geprüft werden, in denen Tierbaumuster konstruiert werden, damit sie eine oder mehrere Gene ermangeln, die mit einem „wilden Baumuster“ oder regelmäßigem Phänotypus verglichen werden.

Molekularbiologie betrachtet die molekularen Vorrichtungen hinter Prozessen wie Wiederholungs-, Übertragungs-, Übersetzungs- und Zellfunktion. Eine Möglichkeit, die Basis der Molekularbiologie zu beschreiben ist zu sagen, dass sie das Verständnis betrifft, wie Gene in RNS übertragen werden und wie RNS dann in Protein übertragen wird. Jedoch ist diese vereinfachte Abbildung aktuell wird nachgeprüft und korrigiertes wegen der neuen Entdeckungen hinsichtlich der Rollen von RNS.

Wiederholt durch , BSC

Quellen

  1. http://www.cs.helsinki.fi/bioinformatiikka/mbi/courses/09-10/itb/Lectures_1509_and_1709.pdf
  2. http://www.esp.org/mol-bio.pdf
  3. http://www.fao.org/docrep/014/i1905e/i1905e00.pdf
  4. http://www.nyu.edu/projects/fitch/courses/moleccell/precellevo.pdf
  5. http://www.pasteur.fr/~tekaia/BCGA/Ch03_molbio.pdf

[Weiterführende Literatur: Molekularbiologie]

Last Updated: Oct 16, 2014

Read in | English | Español | Français | Deutsch | Português | Italiano | 日本語 | 한국어 | 简体中文 | 繁體中文 | Nederlands | Русский | Svenska | Polski
Comments
The opinions expressed here are the views of the writer and do not necessarily reflect the views and opinions of News-Medical.Net.
Post a new comment
Post